Graue Haare – schlecht fürs Geschäft?

März 15, 2021

Graue Haare? Eine Kollegin  „Grey is beautiful“ – killen graue Haare das Business von Frauen? hat uns eingeladen, als Unternehmerinnen über die Bedeutung von grauen Haaren nachzudenken. Stehen sie für Seriosität oder Leistungsverlust?

Haarfarbe hat nichts mit dem Geschäftserfolg zu tun. Wenn wir das glauben, machen wir es zu einer self-fullfilling-prophecy.

Männer machen sich vielleicht weniger Gedanken über graue Haare. Ob sie ihnen gefallen oder nicht. Es gibt aber auch Männer, die Haare und Bart färben lassen.

Das ist das Schöne in diesen Zeiten, dass jede Frau / jeder Mann entscheiden kann, wie die eigene Haarfarbe aussehen soll.

Graue Haare – machen alt?

Ich erinnere mich gut an eine Kollegin. Lange graue Haare und ein Energiebündel. Motorradfahrerin und irgendwie immer auf Achse. Sie war Anfang sechzig. Klar hat man ihre angesehen, dass sie keine junge Frau war. Aber das war völlig unwichtig – sie war einfach eine sehr liebe Kollegin und hatte mindestens genauso viel Power wie wir Jüngeren.

Ob jemand alt wirkt, hängt nicht von grauen Haaren oder dem Lebensalter ab. Ich habe in meinem Coaching schon 35jährige erlebt, die nichts mehr vom Leben erwarteten. Menschen, die nicht bereit waren sich auf etwas Neues einzulassen. So alt können diese Menschen gar nicht werden, wie sie es im Kopf bereits sind. Auf der anderen Seite hatte ich Coachee, die älter als sechzig waren, die unbedingt noch einen neuen Job wollten. Sie wollten noch etwa Neues wagen, waren neugierig. Sie waren im Kopf jung und haben auch alle einen neuen Job gefunden.

Graue Haare – Seriosität oder Leistungsabfall

Für mich keine Frage. Graue Haare stehen für mich nicht für diese beiden Begriffe. In einem bestimmten Lebensalter habe ich erfahren, dass bestimmte Dinge mir nicht mehr so leicht von der Hand gehen. Bei einer längeren Wanderung brauche ich vielleicht eine Pause mehr. Nach einer Nacht mit wenig Schlaf, braucht es etwas länger bis die Leistung wieder oben ist.

Das gilt für Männer und Frauen. Seriosität ist keine Frage der Haarfarbe.

Graue Haare  - schlecht fürs Geschäft?

Früher oder später bekommen die meisten Menschen graue Haare – ich natürlich auch.

Grau steht für Lebenserfahrung und Lebensweisheit, genau wie jede Falte in meinem Gesicht.

Sollte eine Kundin / ein Kunde diesen Teil an mir nicht schätzen – so what – dann kommt die Kundin / der Kunde der genau das sucht.

Ich bin der Überzeugung, dass wir mit unserer Einmaligkeit die Kunden anziehen, die zu uns passen. Kund:innen, die uns und unsere Ausstrahlung wertschätzen. Alle anderen Menschen werden sich andere Geschäftspartner suchen.

Eggers Coaching

Graue Haare und ich

Nun zu mir – ich habe graue Haare, aber ich zeige sie nicht – und das hat überhaupt nichts mit meinem Business zu tun.

Ich fand schon in jungen Jahren immer, dass meine schwarzen Augenbrauen nicht zu meiner „natürlichen“ Haarfarbe passen. Statt meine Augenbrauen zu bleichen, entschied ich mich meine Haarfarbe anzupassen.

Mit Anfang zwanzig gab es daher die ersten Henna-Experimente. Nette kleine Feste mit Freundinnen, Kerzenschein und Tee. Wir hielten tapfer die Pampe auf unseren Köpfen aus. Nach zwei Stunden und mühsamen Entfernen dieser - inzwischen festen – Masse, war das Ergebnis mehr oder weniger erfolgreich. Manche Rottöne waren wirklich sehr schön, andere erinnerten eher an Karotten.

Nach dieser experimentellen Phase, entschied ich mich, meine Haare in professionelle Hände zu geben.

Jetzt begannen die Experimente mit Dauerwellen, Strähnchen und Haarfarben.

Da mir die Chemie auf meinem Kopf zunehmend unsympathisch wurde, pflege ich seit vielen Jahren meine Haare mit Naturfarben.

Es ist immer noch ein hoher zeitlicher Aufwand, aber es gehört einfach zu meinem Wohlfühlfaktor. Ob es meinen Kunden gefällt ist mir völlig unwichtig. Es gefällt mir und nur das zählt.

Vielleicht werde ich eines Tages auch aufhören meine Haare zu färben. Aber bestimmt erst wenn meine schwarzen Augenbrauen auch grau werden.

Erfolg im Business ist nicht vor der Haarfarbe abhängig, nur von uns selbst und unseren Annahmen über die Welt.

Wie stehen Sie zu grauen Haaren?

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar oder schreiben Sie mir eine Email.

Lassen Sie uns miteinander reden

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Vielleicht interessant für Sie

Berufsstart in der Zeitarbeit – Eine gute Idee?
Berufsstart mit Hinternissen – Fragen und Antworten
Online-Potenzialanalysen – Fehlbesetzungen minimieren – Personalkosten senken

Abonnieren Sie meinen Newsletter mit vielen Tipps rund um Beruf und Kariere und meine neuesten Blogartikel. 

>