Größe - Mein Wort des Jahres 2022

Letztes Jahr ist es mir leichtgefallen mein Wort des Jahres zu finden – dieses Jahr entzog sich mir das Wort des Jahres. Eine Kollegin meinte dann, ich glaube Dein Wort des Jahres ist „Größe“. Die Idee fand ich spannend. Ich begann zu „googeln“ und nachzudenken. Das kam dabei zu Tage.

Die menschliche Größe – was heißt das?

Die Größe eines Menschen hat nichts mit seiner körperlichen Statur zu tun. Menschliche Größe hängt damit zusammen wie ein Mensch handelt. Diese Größe definiert sich über die Werte und die Grundeinstellung eines Menschen – also wie, für wen und was setzt jemand seine Stärke ein.

Größe hat rein gar nichts mit Überheblichkeit zu tun. Menschen mit echter Größe werden niemals auf andere herabsehen. Sie fühlen sich nicht besser, wenn es anderen schlecht geht.

Oder die „großen“, berühmten Frauen und Männer der Geschichte. Philosophen, Dichter, Feldherren, Politiker und Politikerinnen. Groß, weil sie neue Ideen in die Welt brachten, neues Denken anregten, Veränderungen bewirkten. Oft Menschen, die alles dafür getan haben, um ein Ziel zu erreichen.

Diese „Großen“ setzen ein neues Maß, sie beschreiben ein neues Verständnis des Menschen zu sich und zur Welt. Es gibt „große“ Gesten, die oft etwas damit zu tun haben anderen zu verzeihen, sich zu bedanken oder andere ins Licht zu stellen.

Was ist eigentlich „Größe“

laut Wikipedia steht Größe für:

  • die Abmessungen einen Objektes oder einer Strecke
  • die Körpergröße eines Menschen
  • die Konfektionsgrößen für unsere Kleidung
  • mathematische Größen von Elementen und Zahlen
  • die Helligkeit eines Himmelskörpers

Die Helligkeit eines Himmelskörpers

Das hat doch etwas mit mir und meiner Arbeit zu tun. Die scheinbare Helligkeit bestimmt die Größe eines Sterns. Je heller ein Stern, umso größer ist er. Was ich von einem Stern sehen kann, ist die sogenannte visuelle Helligkeit. Das heißt, das was wir von einem Stern erfassen ist nicht alles, sondern es gib einen Teil des Himmelskörpers, den wir nicht einsehen können.

Es ist genauso wie bei uns Menschen. Jemand betritt einen Raum, wir nehmen ihn wahr und machen uns ein Bild von dieser Person. – Der berühmte erste Eindruck.

Die visuelle Helligkeit eines Stern ist abhängig von der Entfernung zur Erde, von der Luftverschmutzung und vom aktuellen Wetter. Wegen seiner Nähe zur Erde überstrahlt ein Vollmond alle anderen Sterne.

Wie wir über einen Menschen denken, hängt auch von vielen Faktoren ab.

  • Wie bin ich gerade drauf?
  •  In welchem Zusammenhang treffe ich diesen Menschen?
  • Was haben mir vielleicht andere von diesem Menschen erzählt?

Erst wenn wir uns die Mühe machen, einen Menschen besser kennenzulernen, erfahren wir mehr über ihn und lernen auch einen Teil der verborgenen Seiten kennen.

Das ist das, was ich in diesem Jahr tun möchte. Ich möchte noch mehr Menschen begeistern und begleiten, damit sie an Größe gewinnen. Heller strahlen als andere, weil sie zu sich gefunden haben, neue Seiten an sich selbst erkannt haben. Weil sie ihren eigenen Weg gehen und das finden, was sie wirklich wollen. Sei es den neuen Job, die richtige Ausbildung oder den Mut, sich selbständig zu machen.

Mein Wort des Jahres

Auch ich möchte in diesem Jahr größer werden, nicht an Körpergröße oder -umfang. Sondern größer werden, weil ich mehr von meinem Wissen teilen werde. Weil ich Seiten an mir entdecken werde, die bisher noch schlummern.

Jede und jeder hat das Potenzial für Größe und Kleinheit, für Stärke und Schwäche. Wir entscheiden, wann und wie intensiv wir unsere innere Entwicklung vorantreiben. Wer Größe und Stärke ausbalanciert, führt auf Dauer ein „schöneres“ Leben.

Ich freue mich auf ein spannendes Jahr – was immer es bringen mag.

Ich wünsche Ihnen:  Werden Sie größer und bringen Sie sich zum strahlen.

PS:
Es gab in den 1940ern einen erfolgreichen amerikanischen Szenenbildner Paul Groesse (1906-1987)

Mehr über scheinbare Helligkeit hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Scheinbare_Helligkeit

Wie lautet Ihr Motto für 2022?

Welche Wünsche und Ziele haben Sie für 2022?

Bleiben Sie auf dem Laufenden. 

Abonnieren Sie meine Karriere Post

Tipps und Informationen zu beruflichen Themen und Existenzgründung und die neuesten Blogbeiträge direkt in Ihr Postfach

  • Hallo Judith, ja dein Wort des Jahres ist Größe. Das kann ich aus unserer Zusammenarbeit nur bestätigen! Gerade vor einer halben Stunde hatten wir im Coworking das Thema Onlinekurs. Ganz selbstverständlich hast du mir einige Tipps rund um das Thema Onlinekurs gegeben. Darüber hinaus hast du mir gleich deine Hilfe angeboten, für den Fall, dass ich mich schwertue, meinen zukünftigen Onlinekurs zu vermarkten. Du denkst nicht:“ Ach, dass hätte Sie aber wissen müssen, oder ich hätte vieles viel, viel schneller verstanden.“ Du vermittelst deine Tipps auf Augenhöhe… und deshalb ist Größe DEIN Wort für 2022. Herzlichen Glückwunsch zu deiner „richtigen“ Wortwahl für 2022! Viele Grüße Soraya

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >